Hyundai ist mittlerweile zum Spezialisten für cooles Design mutiert. Nach Tucson und Ioniq 5 folgt jetzt ein spaciger Van namens Staria.

Er ist sowohl für die die private als auch gewerbliche Nutzung entwickelt worden und zeichnet sich durch stringentes One-Box-Design sowie glatte Karosserieflächen aus. Markant sind der großflächige Waben-Kühlergill, der die gesamte untere Fahrzeugfront einnimmt sowie das als Leuchtstreifenband ausgelegte Tagfahrlicht. Zudem liegt die Fensterline recht tief. Das volldigitale Cockpit verfügt über ein auf dem Armaturenbrett stehendes 10,25-Zoll-Display und natürlich einen zentralen Touchscreen in der Mittelkonsole. Shift-by-Wire-Tasten ersetzen den Wählhebel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

You May Also Like

So fährt Jaguar Land Rover in die Zukunft.

Jaguar bringt den XF als „Chequered Flag“-Edition. Sowohl die Limousine als auch…

Skoda Scala auch als TDI erhältlich.

[vc_row][vc_column width=”1/2″][vc_column_text]Ab sofort ist der nagelneue Skoda Scala bestellbar. Zum Marktstart wird…

Der Ford Mondeo ist ab sofort Ecoblue.

[vc_row][vc_column][vc_custom_heading text=”Tolle neue Dieseltechnik und ein intelligentes Achtgang-Automatikgetriebe im neuen Ford Mondeo.”…

Polestar pimpt Volvos Dieselmotoren auf.

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Von wegen Dieselausstieg – Polestar, Volvos Unit für gediegene Leistungssteigerung sorgt sich…